Home Home
Seite 3/4

Die 70er und 80er Jahre waren geprägt von viel Fleiß und Schaffenskraft. Rohstoffzuteilungen von staatlicher Seite verhinderten aber, dass wirklich bedarfsgerecht produziert werden konnte. Aber es wurde immer wieder nach Materialquellen gesucht, Verbindungen geknüpft, Ersatzteile getauscht eben alles Mögliche herangeschafft, um doch einigermaßen die Bevölkerung zu versorgen.

Dann kam sie, die Wende im Jahr 1989. Alles was zu diesem Zeitpunkt knapp war z.B. Edelfleischteile, Naturdärme, Technik war plötzlich von heute auf morgen verfügbar. Die Lieferanten gaben sich die Türklinke in die Hand. Diese Veränderungen mussten erst einmal verkraftet werden.

Im November 1990 wurde dann der Grundstein für die juristische Umgestaltung der PGH gelegt. Aus der PGH ging zum 01.01.1991 die Oschatzer Fleischwaren GmbH hervor. Ein neues Zeitalter, die Marktwirtschaft, hatte begonnen und das Unternehmen verlor sprichwörtlich über Nacht seinen größten Handelspartner, die HO. Neue Ideen waren gefragt, wie weiter?

<<zurück<< >>weiter>>

Datenschutz/Impressum